22.06.2015 17:39
Gruppenfoto beim Band-Durchschneiden.

Foto: Wolf/Flughafen Graz. Durchschneidung des roten Bandes durch (v.l.n.r) Ziya Taşkent, Senior Vice President Marketing and Sales Turkish Airlines; Mag. Gerhard Widmann, Geschäftsführer Flughafen Graz; Landesrat Dr. Christian Buchmann; Ahmet Olmuştur CMO Turkish Airlines; Stadtrat Univ-Doz DI Dr.Gerhard Rüsch; Generalkonsul Taggar Kağan Atay; Fatih Cigal; Vice President Turkish Airlines.

Turkish Airlines hebt seit heute am Flughafen Graz ab

Feierliche Eröffnung der Flugverbindung zwischen Graz und Istanbul mit Turkish Airlines.

Feldkirchen/Graz, 22. Juni 2015: Seit heute verbindet Turkish Airlines 4 x pro Woche den Flughafen Graz mit dem Drehkreuz Istanbul per Direktflug. Über Istanbul sind im Liniennetz des türkischen Nationalcarriers aktuell 275 Destinationen in 110 Ländern erreichbar.


Feierliche Begrüßung

Bei der Begrüßung der ersten Maschine aus Istanbul wurden hochrangige Vertreter von Turkish Airlines und Journalisten aus Istanbul unter anderem durch Landesrat Dr. Christian Buchmann in Vertretung von Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, Stadtrat Univ-Doz. DI Dr.Rüsch in Vertretung von Bürgermeister Mag. Siegfried Nagl sowie Mag. Gerhard Widmann, Geschäftsführer des Flughafen Graz, am Flughafen Graz herzlich willkommen
geheißen.

Während die meisten Vertreter der türkischen Delegation rund 2 Stunden später wieder nach Istanbul abhoben, bleiben die Pressevertreter noch 3 Tage in der Steiermark, um mit Graz Tourismus Land und Leute kennen zu lernen.


Großes Potential für die Steiermark

Für Wirtschaft, Industrie und Tourismus der Steiermark wird die neue Flugverbindung neue und wichtige Impulse setzen:

Landesrat Dr. Christian Buchmann: „Die neue, direkte Verbindung zwischen Graz und der Metropole Istanbul, dem Tor zum Orient, ist ein Meilenstein für eine positive Entwicklung des Wirtschafts- und Tourismusstandortes Steiermark. Sie bietet exportierenden Unternehmen eine bessere Erreichbarkeit neuer Märkte und schafft damit auch Möglichkeiten Arbeitsplätze zu sichern und neu zu schaffen.
Das Einzugsgebiet des Flughafen Graz, das über die steirischen Grenzen hinausreicht, ist über die internationale Drehscheibe Istanbul noch besser mit der Welt vernetzt. Für heimische Reisefreudige rücken damit die Urlaubsdestinationen in der Türkei und ferne Ziele in aller Welt noch näher. Im Gegenzug wird die Steiermark auf Grund der ganzjährigen Erreichbarkeit auch für den incoming-Tourismus noch attraktiver werden.
Ich freue mich, dass mit der heutigen ersten Landung einer Turkish Airlines Maschine in Graz der Auftakt zu regen wirtschaftlichen, touristischen und kulturellen Beziehungen gesetzt wurde.“

„Mit der neuen Verbindung zum Hub Istanbul ist dem Flughafen Graz ein wichtiger Schritt in Richtung Internationalisierung des Standortes Graz gelungen. Graz ist somit besser mit der Welt vernetzt, wovon die heimische Wirtschaft und der Tourismus profitieren werden“, freut sich Wirtschafts- und Tourismusstadtrat Gerhard Rüsch.

„Wir heißen Turkish Airlines am Flughafen Graz herzlich willkommen!“erklärt Mag. Gerhard Widmann, Geschäftsführer des Flughafen Graz. „Für den Flughafen Graz, aber auch für mich ganz persönlich ist das ein besonderer Tag. Das Tor zur Welt ist für unser Einzugsgebiet, das über die Steiermark hinaus bis nach Kärnten, Ungarn und Slowenien reicht, noch einmal um vieles größer geworden. "

Turkish-Flugzeug rollt durch Wasserbögen.
Foto: Wolf/Flughafen Graz. Empfang des Erstfluges.