04.08.2021 11:09
Schild Health Authority in der Ankunft

Foto: Flughafen Graz.

Neue Einreisebestimmungen

Fluggäste aus den Zypern ankommend unterliegen seit 3. August geänderten Einreisebestimmungen.

+++UPDATE: Spanien und die Niederlande fallen nicht mehr unter diese Regelung - der Nachweis ist nur mehr für Reisende aus Zypern erforderlich+++ (Stand 15.9.2021)

Die Novelle der Einreiseverordnung besagt, dass Personen, die an österreichischen Flughäfen pder Direktflug aus den Niederlanden, Spanien oder Zypern einreisen, einen Nachweis über ihre Vollimmunisierung, ein negatives PCR-Testergebnis oder ein ärztliches Attest über eine in den letzten 90 Tagen abgelaufene Infektion mitführen müssen.


Ohne Nachweis – Registrierung & Test vor Ort


Kann der Nachweis nicht erbracht werden, muss man sich registrieren und am Flughafen unverzüglich einen molekularbiologischen Test durchführen lassen. Eine kostenlose PCR-Testmöglichkeit steht nach der Einreise in der Abflughalle zur Verfügung.

Ist aufgrund „besonderer Umstände“ eine unverzügliche Testung am Flughafen nicht möglich, kann diese in Ausnahmefällen innerhalb von 24 Stunden nachgeholt werden. Die Kontaktdaten der Person werden in diesem Fall erhoben, es besteht aber keine unmittelbare Quarantänepflicht.

Kinder bis zum vollendeten zwölften Lebensjahr bleiben wie bisher von der Testpflicht ausgenommen.

Über weitere Details informieren Sie sich bitte direkt beim Bundesministerium.