01.10.2021 14:41
Gruppenfoto vor dem Flugzeug.

Foto: Flughafen Graz. v. li. n. re.: Holding Graz Vorstandsvorsitzender Wolfgang Malik; Wolfgang Grimus, Geschäftsführer Flughafen Graz und Finanz- und Beteiligungsstadtrat Günter Riegler mit der Crew der Lufthansa.

München wieder angebunden

Die Verbindung Graz – München wurde heute nach Corona-bedingter Pause wieder von der Lufthansa-Gruppe aufgenommen. Bestehende Direktverbindungen nach Frankfurt, Düsseldorf und Stuttgart komplettieren das starke Deutschland-Programm ab Graz.

Mit vorerst zwei täglichen Flügen ist der Flughafen Graz mit dem starken bayrischen Wirtschaftsraum, aber auch mit den vielen Umsteigemöglichkeiten ab dem Flughafen München gut vernetzt.

Die Flüge von und nach Graz liegen optimal in der zeitlichen Struktur des Lufthansa Drehkreuzes in München (Abflug in Graz um 06:35 sowie 15:40 Uhr, Ankunft in Graz um 13:10 bzw. 21:40 Uhr). Damit haben Fluggäste aus Graz beste Verbindungen zum weltweiten Streckennetz, beispielweise mit Anschlussflügen nach Berlin, Hamburg, Kopenhagen und Dublin, aber auch zu interkontinentalen Zielen wie New York, Chicago, San Francisco oder Seoul.

Über 170 Destinationen sind im Oktober wieder nonstop vom Münchner Flughafen aus erreichbar.
Der Flughafen München ist bei den Fluggästen des Flughafen Graz aufgrund der hohen Servicequalität in den verschiedensten Bereichen besonders beliebt. Diese besondere Kundenorientierung hat sich auch in 13 Auszeichnungen als „bester Flughafen Europas“ bei den jährlichen verliehenen „World Airport Awards“ des Londoner Luftfahrtinstituts Skytrax widergespiegelt.


Weitere Details und Stimmen finden Sie in der Pressemeldung.