13.10.2015 15:55
Gruppenfoto am Passagierbus.

Foto: GEPA pictures/Special Olympics. v.l.: Markus Pichler (Geschäftsführer Special Olympics 2017) und Sportstadtrat Kurt Hohensinner; Vorne v.l.: SOÖ-Präsident Hermann Kröll, die Special-Olympics-Athleten Hermann Kogler und Barbara Gubitzer, Flughafen Graz Geschäftsführer Gerhard Widmann.

Passagierbus am Flughafen Graz erstrahlt im Design von Special Olympics 2017

Der Flughafen Graz ist „Official Airport“ für die Special Olympics World Winter Games 2017 in der Steiermark.

„Wir sind stolz, ein Teil der Special Olympics World Winter Games 2017 zu sein und auch einen Beitrag zum Gelingen dieser weltumspannenden und völkerverbindenden Veranstaltung zu leisten“, eröffnete Mag. Gerhard Widmann, Geschäftsführer des Flughafen Graz, heute die Präsentation des Passagierbusses. Dieser wurde im Design der Special Olympics 2017 gebrandet und wird in den kommenden Monaten für den Transport der Gäste zwischen Terminal und Flugzeugen eingesetzt. Vor allem jene Passagiere, die in Graz landen, werden somit gleich auf den ersten Blick Bescheid wissen: Die Steiermark ist erneut Austragungsort eines sportlichen Großereignisses!
Die Rolle des Flughafen Graz als „Official Airport“ für die Weltwinterspiele 2017 wird aber nicht nur durch den Bus erkennbar sein. Banner, Promotionflächen, Counter u. v. m. werden auf die World Winter Games 2017 und die bevorstehenden Pre-Games (10. bis 15. Jänner 2016) hinweisen. Im Gegenzug findet sich das Logo des Flughafen Graz auf diversen Werbemitteln, Programmheften und Flyern von Special Olympics 2017 wieder.

Bereits Anfang des nächsten Jahres, vor allem aber mit Beginn der Spiele im März 2017 (14. bis 25. März) werden zahlreiche Athleten, Betreuer, Familienangehörige und Journalisten aus dem Ausland die vielen Flugverbindungen nach Graz nutzen. Mit seiner modernen Infrastruktur ist der Flughafen Graz perfekt auf die Besucher vorbereitet und bietet seinen Gästen höchste Sicherheit, kurze Wege und praktischen Komfort. „Die Special Olympics World Winter Games und der Flughafen Graz ergänzen sich optimal, es wird mit Sicherheit eine wertvolle Zusammenarbeit für beide Seiten“, sind sich Hermann Kröll, Präsident von Special Olympics Österreich und der Weltwinterspiele 2017, und Mag. Markus Pichler, Geschäftsführer der Spiele 2017, einig.