23.09.2009 15:03
Gruppenfoto Christian Lesjak, Otmar Lenz und Gerhard Widmann.

Mag. Christian Lesjak, Direktor Sales, Marketing & Planning NIKI; Ing. Otmar Lenz, Geschäftsführer NIKI und Mag. Gerhard Widmann, Geschäftsführer des Flughafen Graz.

NIKI in Graz – erfolgreiche Performance im Sommer 2009!

Seit 18. Mai 2009 ist ein NIKI Airbus A320 (180 Sitzplätze) fix am Flughafen Graz stationiert. Ausschlaggebend dafür war vor allem die dynamische Entwicklung der Region. Längst ist Graz über die Steiermark hinaus zu einem attraktiven Abflugsort auch für Kärntner und Slowenische Gäste geworden.

Von Mai – August 2009 konnte NIKI in Graz 48.000 Passagiere verzeichnen.

Niki Lauda: „Der Schritt nach Graz war goldrichtig – wir sind mit dem Sommer sehr zufrieden. Nun gilt es an der Herausforderung zu arbeiten, auch im Winter die Stationierung in Graz zu einem Erfolg zu machen.“

Vorschau Winterflugplan 2009/2010
Vier Mal pro Woche wird das NIKI- & airberlin-Drehkreuz Palma de Mallorca angeflogen, 18 Destinationen am Spanischen Festland, den Balearen sowie Portugal sind damit bequem, schnell und kostengünstig ab Graz über Palma erreichbar.
Weitere wöchentliche Direktverbindungen gibt es nach Gran Canaria, Hurghada, Sharm el Sheikh und Teneriffa.
Neu ist die Direktverbindung nach Nürnberg, die Anschlüsse in viele weitere Feriendestinationen wie Agadir, Lanzarote, Djerba, Fuerteventura, Funchal, Marsa Alam oder Monastir garantiert.
Buchbar sind alle NIKI-Flüge über Veranstalter, Reisebüros und über www.flyniki.com sowie www.airberlin.com.

Erstklassiger Service zum bestmöglichen Preis
„The passenger comes first“ ist mehr als nur ein Slogan – das Team von NIKI garantiert besten Service und Komfort für alle Passagiere. Das preisgekrönte Bordservice beinhaltet ein kostenloses Sandwich aus dem Hause DEMEL, gratis Getränke, Tageszeitungen und Magazine. Um Passagieren schon vor dem Abflug entgegen zu kommen bietet NIKI via www.flyniki.com den Web Check-In inklusive gratis Sitzplatzreservierung an, der dem Passagier die Wartezeit am Flughafen ersparen soll.
Frühbucher können sich ab sofort im Internet unter flyniki.com, im Service Center unter der Tel. Nr. 0820 – 737 800 , oder im Reisebüro günstige Tickets sichern und sparen.
Es werden auf allen NIKI & Air Berlin Flügen die Meilen der topbonus Karte gutgeschrieben.

Pressekontakt: Milene Platzer
milene.platzer@flyniki.com
Tel: 70 126 445

NIKI am Flughafen Graz – Bilanz und Ausblick 2010
Mit dem starken Flugprogramm in diesem Sommer hat NIKI die diesjährige Passagierentwicklung am Grazer Flughafen bisher maßgeblich mitbestimmt.
„In den ersten 8 Monaten des Jahres konnte NIKI den Passagieranteil am Flughafen Graz von rund 4% im Jahr 2008 auf fast 8% im Jahr 2009 steigern und liegt damit in unserem Kundenranking nach Lufthansa, AUA und Ryanair auf dem 4. Platz“ erklärt Mag. Gerhard Widmann, Geschäftsführer des Flughafen Graz. „Aber nicht nur die Zahlen sind für uns wichtig, sondern auch die Tatsache, dass durch NIKI die Flugmöglichkeiten ab Graz vielfältiger und bunter geworden sind“.
Die Wirtschaftskrise geht auch am Flughafen Graz nicht vorbei. Vor allem am Beginn des Jahres waren die Passagierzahlen stark rückläufig. Seither gibt es jedoch einen stetigen, wenn auch verhaltenen Aufwärtstrend, das Passagierminus schrumpft. Im September kann (erstmals in diesem Jahr) – im Vergleich mit dem September des vorigen Jahres – sogar ein leichtes Plus verzeichnet werden.
Mitverantwortlich für diesen nun positiven Trend ist natürlich die Fluglinie NIKI mit dem stark ausgebauten Programm.