19.12.2011 13:28
Eine Austrian-Maschine im Austrian Hangar

Foto: A.Witek /Flughafen Graz

Mehr Effizienz durch Ausbau des Technik-Standortes Graz

Austrian mietet 900 m²-Hangar am Flughafen. Umfangreichere Wartungsarbeiten vor Ort möglich. Höhere Produktivität und Effizienz

Feldkirchen bei Graz, 19.12.2011: Austrian Airlines mieten einen Hangar am Flughafen Graz mit 900 m² Grundfläche und erhöhen dadurch die Produktivität ihrer Flotte und die Effizienz in der
Wartung. Flugzeuge, die über Nacht in Graz abgestellt sind werden nun vor Ort umfangreicher gewartet als bisher. Das war bisher – ohne Hangar – nicht möglich, daher mussten an anderen Orten zusätzliche Standzeiten für diese Flugzeuge eingeplant werden. Mit der Werft in Graz entfallen diese zusätzlichen Standzeiten, die Flugzeuge können insgesamt mehr Flüge durchführen. In Zukunft werden in Graz tägliche Checks mit Überprüfung von Reifen, Bremsen, Hydraulik und dem
Gesamtzustand des Flugzeuges durchgeführt. Zusätzlich werden die technischen Systeme geprüft und auch die Flugzeugkabine einer gründlichen Wartung unterzogen.

Hangar wird erweitert

Austrian Airlines fliegen im Linienverkehr mit Dash 8-400, Fokker 70 und Fokker 100 Flugzeugen nach Graz. Damit auch das größte dieser drei Flugzeuge - die mehr als 35 Meter lange Fokker 100 - in der Halle Platz findet, wird der bestehende Hangar durch einen kleinen Zubau erweitert. Die Arbeiten dafür werden im ersten Quartal 2012 abgeschlossen sein.
Austrian Airlines Vorstand Peter Malanik: „Mit dem Hangar in Graz erhöhen wir die Produktivität unserer Flugzeugflotte. Die gute Zusammenarbeit mit dem Flughafen bringt wirtschaftliche Vorteile für beide Partner – für den Flughafen Graz und auch für Austrian Airlines“.

Flughafen Graz freut sich über den `neuen´ Mieter

„AUA und Flughafen Graz haben schon so viele Jahre, ja eigentlich Jahrzehnte, eine gute und enge Zusammenarbeit. Da freut es uns natürlich ganz besonders, dass die Wartungsarbeiten der Flugzeuge, die ab Graz fliegen, nun auch bei uns vor Ort durchgeführt werden“ erklärt Mag. Gerhard Widmann, Geschäftsführer des Flughafen Graz. Austrian Airlines fliegen ab Graz pro Woche insgesamt rund 50 Verbindungen nach Düsseldorf, Stuttgart und Wien.

Wirtschaftliche Vorteile für Austrian Airlines

Auch bisher hatten Austrian Airlines Techniker vor Ort in Graz, die kleinere Arbeiten an den Flugzeugen durchführen konnten. Viele tiefergehende Wartungsarbeiten und vorbeugende Maßnahmen können jedoch nur in einem Hangar durchgeführt werden. Mit der Werft in Graz können die bereits bestehenden Nachtstandzeiten der Flugzeuge nun für diese Arbeiten genutzt
werden. Das erhöht die Produktivität der Flugzeuge und spart zudem Geld: Über Nacht in der Werft abgestellte Flugzeuge müssen im Winter vor dem ersten Morgenflug nicht erst teuer enteist werden.

Austrian Airlines
Austrian Airlines sind Österreichs größte Fluggesellschaft und bieten ein weltweites Streckennetz von rund 130 Destinationen. In Zentral- und Osteuropa ist das Streckennetz besonders dicht: Mit 46 Destinationen sind Austrian Airlines Marktführer in dieser Region. Der Heimatflughafen Wien ist durch seine günstige geografische Lage im Herzen Europas eine ideale Drehscheibe zwischen Ost und West. Austrian Airlines sind Teil des Lufthansa Konzerns, dem größten Airline Verbund Europas sowie Mitglied der Star Alliance, dem ersten weltumspannenden Verbund internationaler Fluggesellschaften.

Rückfragehinweis:
Corporate Communications AUSTRIAN AIRLINES: Martin HEHEMANN / Patricia STRAMPFER / Michael BRAUN / Ursula BERGER; Tel: +43 (0) 51766 11231, martin.hehemann@remove-this.austrian.com, patricia.strampfer@remove-this.austrian.com, michael.braun@remove-this.austrian.com, ursula.berger@remove-this.austrian.com;
Eigentümer, Herausgeber, Vervielfältiger: Austrian Airlines AG, Corporate Communications, public.relations@remove-this.austrian.com. Die Angaben zur Offenlegung gemäß §§ 24 und 25 Mediengesetz sind unter www.austrian.com auffindbar.