15.05.2017 16:00

© Foto Fischer/Flughafen Graz. Flaggengruß bei der Ankunft.

KLM startet Linienflüge zwischen Graz und Amsterdam

Heute Vormittag wurde der tägliche Direktflug aufgenommen.

Feldkirchen bei Graz, 15. 05. 2016: Planmäßig um 09.15 Uhr startete heute
der erste Flug der KLM ab Amsterdam mit Flugziel Graz. Die Maschine wurde kurz nach 11.00 Uhr im Rahmen einer Feierlichkeit mit einem Salut der Feuerwehr - einer Wasserfontäne - und rund 100 geladenen Gästen aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Industrie und Tourismus am Flughafen Graz begrüßt.


„Es freut uns von KLM sehr, am heutigen Tag einen erfolgreichen Start der neuen Verbindung zwischen Graz und Amsterdam feiern zu können. Wir hoffen und wünschen uns, mit den neuen Flügen nach Amsterdam und den damit verbundenen Umsteigemöglichkeiten in Schiphol, allen Steirerinnen und Steirern und im Besonderen den steirischen Unternehmen Freude bereiten zu können,“ informiert Guido Hackl, Air France KLM Delta Country Manager Austria.

Die Verbindung nach Amsterdam wird ein Mal täglich, sieben Mal die Woche geflogen. Zum Einsatz kommt ein Embraer 175 mit maximal 88 Sitzplätzen.

Die neuen Flüge mit KLM sind nicht nur die perfekte Verbindung nach Amsterdam bzw. in die Niederlande, sondern bietet ideale Umsteigemöglichkeiten via Amsterdam weltweit ab Graz. Die Flugzeiten ab Graz wurden so gewählt, dass die steirische Wirtschaft Anschlüsse an das internationale bzw. interkontinentale Streckennetz der KLM und DELTA Airlines hat.
Im europäischen Streckennetz der KLM sind das z. B. Verbindungen via Amsterdam nach Paris, UK, Skandinavien, Frankreich; in der Langstrecke zu den großen Umsteigeflughäfen der DELTA Airlines in den USA wie Detroit, Atlanta, Minneapolis und New York und von dort nach Kontinental-USA, Kanada und Mexiko. Darüber hinaus gibt es zeitlich gut abgestimmt Anschlüsse nach Asien; hier im speziellen Peking, Shanghai, Seoul, Tokyo.

Landesrätin MMag.a Barbara Eibinger-Miedl: „Für ein Exportland wie die Steiermark sind Verkehrsverbindungen von entscheidender Bedeutung. Der neue Direktflug zwischen Graz und Amsterdam stärkt den Flughafen Graz und ist für die steirische Wirtschaft insgesamt ein positives Signal. Die Anbindung nach Amsterdam sorgt für eine bessere Erreichbarkeit wichtiger Zukunftsmärkte. Davon profitieren unsere exportorientierten Unternehmen. Gleichzeitig sind die Niederlande für unseren Tourismus ein interessanter Markt und es bieten sich hier neue Möglichkeiten!“

Bürgermeister Mag. Siegfried Nagl: „Mein Dank und meine Gratulation anlässlich des heutigen Erstfluges der KLM Royal Dutch Airlines nach Graz gelten dem Management-Team des Flughafen Graz. Mit der neuen täglichen Anbindung an Amsterdam, als einen der fünf größten europäischen Flugverkehrsknotenpunkte, profitieren die Grazerinnen und Grazer sowie die hier ansässigen Unternehmen von der wirtschaftlichen und touristischen Strahlkraft der niederländischen Metropole. Die Kooperation mit KLM stellt einen weiteren wichtigen Meilenstein in der Stärkung des Flughafen Graz als hochattraktiver und zukunftsweisender Regionalflughafen dar.“

Der Flughafen Amsterdam Schiphol liegt 15 Kilometer südwestlich der niederländischen Hauptstadt und 3 - 5 Meter unter dem Meeresspiegel, womit er der am niedrigsten gelegene große Flughafen der Welt ist! Bei seinen Passagieren kann der Flughafen schon seit Jahren mit seinem guten Service punkten, weshalb er bereits mehrmals verschiedene Auszeichnungen erhalten hat.

DI Wolfgang Malik, Vorstandsvorsitzender der Holding Graz – Kommunale Dienstleistungen GmbH: „Das Beispiel der neuen Verbindung nach Amsterdam zeigt erneut die Zielorientiertheit, mit der die Eigentümer und der Flughafen Graz arbeiten. Gemeinsam mit der neuen Verbindung nach Birmingham ist die Anbindung mit KLM in die Niederlande ein weiterer Meilenstein unseres internationalen Airports.“

„Mit dem heutigen Start der Flugverbindung zwischen Amsterdam und Graz öffnen sich unseren Passagieren viele neue Flugmöglichkeiten!“ erklärt Mag. Gerhard Widmann, Geschäftsführer des Flughafen Graz. „Ich bin davon überzeugt, dass die neue Verbindung nicht nur ein wichtiger Meilenstein für den Flughafen Graz ist, sondern auch Wirtschaft und Tourismus weiter beflügeln wird!“

Gruppenfoto Banddurchschneiden© Foto Fischer/Flughafen Graz: Feierliche Banddurchschneidung mit (v. li. n. re) Ing. Josef Herk, Präsident der Wirtschaftskammer Steiermark; Horst Schachner, Vorsitzender ÖGB Steiermark; Guido Hackl, Country Manager Austria, Czech Republic and Slovakia der KLM /Air France; DI Wolfgang Malik, Vorstandsvorsitzender der Holding Graz – Kommunale Dienstleistungen GmbH; Mag. Gerhard Widmann, Geschäftsführer Flughafen Graz Betriebs GmbH; Kirsten Pronk Vice President Finance & Control KLM Cityhopper; MMag.a Barbara Eibinger-Miedl, Landesrätin für Wirtschaft, Tourismus, Europa, Wissenschaft und Forschung; Mag. Siegfried Nagl, Bürgermeister der Stadt Graz; Mag. Michael Schickhofer, Landeshauptmann-Stellvertreter;


Flugzeug unter Wasserbogen© Foto Fischer/Flughafen Graz, Ankunft der Maschine mit Salut der Feuerwehr.

 

 


↑↑↑