17.10.2012 16:18
Zeigt ein Pool-Areal mit Bäumen und Meer im Hintergrund

Foto: ETI

Flughafen Graz: Winterflugplan voll auf Linie

Mit den zusätzlichen Flugverbindungen der InterSky nach Zürich und Mailand/Bergamo hat der Winterflugplan auch einige Neuigkeiten zu bieten.

Feldkirchen bei Graz, 17. 10. 2012.: Am 28. Oktober beginnt der Winterflugplan des Flughafen Graz. Die großen Neuigkeiten starten jedoch im Jänner des kommenden Jahres mit dem Beginn der neuen InterSky Verbindungen in die Schweiz und nach Italien.

Hurghada, Teneriffa und Sharm el Sheikh sind die Highlights im Ferienflugverkehr. Der führende Ägyptenveranstalter in Österreich ETI bietet durchgehende Charterketten zu beiden Destinationen am Roten Meer an. Neben zahlreichen wunderschönen Badehotels stehen natürlich auch Nilkreuzfahrten, Rundreisen sowie Tauchsafaris auf dem Programm. Daneben gibt es auch wieder Verbindungen nach Antalya und Palma de Mallorca.

Facettenreich gestaltet sich in diesem Winter der Linienflugplan. Neben den rund 90 wöchentlichen Verbindungen zu den großen Umsteigeflughäfen Frankfurt, Wien, München und Berlin sind auch die Tagesrandverbindungen nach Düsseldorf und Stuttgart wieder Teil des Winterflugplans.

Mit Jänner wird der Flugplan mit einem Schlag reicher: Die österreichische Regionalfluglinie InterSky expandiert in der Steiermark und bedient zwei Mal täglich Graz – Zürich, einmal täglich Graz – Mailand/Bergamo; die gut verankerte Verbindung nach Friedrichshafen wird nun im Tagesrand geflogen.

Mag. Gerhard Widmann, Geschäftsführer des Flughafen Graz: „Verbindungen nach Zürich und Mailand, sowie besser Flugzeiten nach Friedrichshafen wurden schon lange von der Wirtschaft gefordert. Jetzt geht es darum, eine gute Auslastung der Flugzeuge zu erreichen um die neuen Destinationen auch halten zu können. Hier ist nun auch die Wirtschaft gefordert, ihren Teil beizutragen“.