15.04.2015 16:04
Ioannis Afukatudis und Gerhard Widmann bei der Pressekonferenz.

Dipl.-Kfm. Ioannis Afukatudis, Vorstand Thomas Cook Austria AG; Mag. Gerhard Widmann, Geschäftsführer Flughafen Graz.

Flughafen Graz und Thomas Cook Austria: Urlaubstrends 2015

Spanien, Türkei und Griechenland an der Spitze der Top-Destinationen.

Die Sommermonate stehen vor der Tür und damit der oft langersehnte Urlaub. Thomas Cook Austria präsentiert einen kurzen Überblick der beliebtesten Reiseziele der Österreicher. Insbesondere die Türkei und Spanien erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit. Dabei liegt besonders die spanische Insel Palma de Mallorca hoch im Trend. Evergreens bleiben Griechenland und die Kanarischen Inseln.  Dies und mehr zeigt eine aktuelle Erhebung von Thomas Cook Austria. Österreichs zweitgrößter Reise-Veranstalter geht mit einem erweiterten Hotelangebot, mehr Konzepthotels und zahlreichen neuen Services in die Sommersaison 2015.


Graz/Wien, 15. April 2015 – Das aktuelle Thomas Cook-Ranking der beliebtesten Urlaubs-destinationen  der Österreicher steht fest: Im Kurz- und Mittelstrecken-Bereich zieht es die Reisefreudigen überwiegend in die Türkei, nach Kroatien sowie Spanien. An der Spitze steht Palma de Mallorca mit einem Buchungsanstieg im zweistelligen Prozentbereich im Vergleich zum Vorjahr. Kräftig zulegen konnte auch Kroatien. Die Buchungen für die Türkei sind noch verhalten, der große Ansturm ist bislang ausgeblieben. Griechenland ist ein stabiler Klassiker, gleich danach reihen sich die Kanarischen Inseln und Bulgarien ein. Aufgrund des Erfolges im letzten Jahr wurde auch die Schwarzmeer-Destination Burgas wieder ins Programm aufgenommen.

Fernreisende zieht es im Sommer 2015  hauptsächlich in die Karibik – mit der Dominikanischen Republik und Kuba an der Spitze mit Zuwachsraten im zweistelligen Prozentbereich. Die Malediven verzeichnen einen leichten Gästerückgang zum Vorjahr. Ein Plus hingegen verzeichnen Mexiko sowie Thailand und Indonesien. In Kenia hingegen lässt der erhoffte Aufschwung noch auf sich warten.

Elf Destinationen ab Graz
„Thomas Cook bietet in diesem Sommer elf Destinationen ab dem Flughafen Graz an und ist damit einer unserer stärksten Reiseveranstalter und Partner“, so Mag. Gerhard Widmann, Geschäftsführer des Flughafens Graz. Rund 50 Destinationen umfasst der Sommerflugplan des Flughafens Graz. Neben Destinationen im Atlantik (z.B. Teneriffa) und am Roten Meer (z.B. Hurghada) werden vor allem Flugziele am Mittelmeer angeboten – so etwa Antalya, Chania, Heraklion, Korfu, Palma de Mallorca, Rhodos und Zakynthos. Neu sind die von Anfang Juli bis Anfang September durchgehenden wöchentlichen Flügen nach Burgas am Schwarzen Meer, die unter anderem auch von Thomas Cook angeboten werden.

Preise weitgehend stabil, Fernreisen teilweise günstiger
Die Preise für den Sommerurlaub 2015 bleiben bei Thomas Cook überwiegend stabil. Dies gilt beispielsweise für Urlaube in der Türkei, Ägypten und Bulgarien. In Tuneseien und vielen Ferndestinationen wie der Dominikanischen Republik, Thailand und den Malediven wird der Urlaub sogar günstiger. Generell profitieren Feriengäste auf der Fernstrecke von günstigen Wechselkursen und gesunkenen Treibstoffpreisen.

Weiterentwicklung der beliebten Reise-Apps
Mit der Weiterentwicklung der digitalen Strategie trägt Thomas Cook dem zunehmend digitalen Nutzungsverhalten der Kunden Rechnung. Wichtigstes Instrument dabei  ist die mehrfach ausgezeichnete Reise-App „Travelguide“, die den Kunden auf seiner gesamten Reise mit Thomas Cook begleitet. Der Travelguide wurde bereits rund 180.000 Mal heruntergeladen und fast sechs Millionen mal genutzt. Er enthält inzwischen Informationen über 160 Zielgebiete, 600 individuelle Tipps von Reiseleitern sowie eine Reisecheckliste. Sämtliche Karten sind auch offline abrufbar. Neuestes Feature ist der direkte Zugriff auf digitalen Content wie umfangreiche Fotogalerien, 360-Grad-Hotelrundgänge, Hotelvideos und Google-Maps-Lagepläne. Ermöglicht wird dies durch die neueste Thomas Cook-App „Travel Insight”. Beide Apps sind kostenlos im App- und Google Play-Store verfügbar.

Thomas Cook weitet Hotelangebot mit Konzepthotels aus
„Unsere Kunden wünschen sich vermehrt maßgeschneiderte Angebote, weshalb wir unser Angebot an Konzepthotels weiter stark ausbauen“, so Ioannis Afukatudis, Vorstand Thomas Cook Austria AG. Mit diesen eigenen Hotelmarken bietet der Veranstalter ein umfangreiches, kontrolliertes Qualitätsversprechen, auf das sich der Gast verlassen kann.  Die Anzahl der Konzepthotels sowie exklusiver Hotels wurde im Vorjahresvergleich verdoppelt: 157 Hotels der Marken Sentido, Smartline, Sun Connect und Sunprime sind derzeit am österreichischen Markt buchbar. In den beliebten Urlaubszielen der Österreicher, Griechenland und Türkei, konnte mit 37 neuen Konzepthotels der größte Ausbau umgesetzt werden. Ergänzt werden die Konzepthotels durch weitere exklusive 141 Partnerhotels. Insgesamt stehen damit 105.000 Betten in 298 Häusern zur Verfügung.
 
Die SENTIDO Hotels & Resorts richten sich an anspruchsvolle Paare, Alleinreisende und kleine Familien, die neben Qualität und Service auch Wert auf eine abwechslungsreiche Küche, Wellness-Angebote sowie ein umfangreiches Sport- und Unterhaltungsprogramm legen. smartline Hotels sind die richtige Wahl für einen preiswerten Urlaub. Die Häuser im Zwei- bis Vier-Sterne-Bereich liegen in beliebten Ferienregionen nah an Strand und Meer und bieten dank ihrer modernen Einrichtung eine entspannte und lockere Atmosphäre. SunConnect Resorts sind der ideale Hide-Away für trendbewusste Familien mit Kindern im Teenager-Alter sowie junge und jung gebliebene Gäste, die auch im Urlaub online aktiv sein möchten. Alle Häuser sind mit kostenfreiem WLAN ausgestattet.

Über Thomas Cook
Die Thomas Cook Austria AG ist eine 100 Prozent Tochter der Thomas Cook AG. Neckermann Reisen, die größte Marke der Thomas Cook AG, ist die Reisemarke Österreichs und ein Markenzeichen für gute Qualität zu günstigen Preisen. Ebenso gehört die Marke Öger Tours zum Konzern. Die Thomas Cook AG ist einer der führenden Touristikkonzerne der Welt. Die Geschäftsanteile an dem Konzern werden zu 100 Prozent von der Thomas Cook Group plc gehalten.

Rückfragehinweis
Medien
Unternehmen
Petra WittmannMartina Frühbeiss
Primus Communications GmbH                   Thomas Cook Austria AG
Telefon: +43 (1) 522 26 34Telefon: +43 (1) 50202 516
E-mail: p.wittmann@remove-this.primcom.com

E-mail: presse@remove-this.thomascookag.at

www.primcom.com

www.thomascook.info