21.03.2017 08:45
Gruppenfoto Baumgartner, Afukatudis, Widmann.

Foto: Flughafen Graz. v.l. Mag. Lorenz Baumgartner, Director Yield Product Thomas Cook Austria AG, Dipl.-Kfm.- Ioannis Afukatudis, Vorstand der Thomas Cook Austria AG und Mag. Gerhard Widmann, Geschäftsführer des Flughafen Graz.

Die Reisetrends für den Sommer 2017

Top-Ziele für den Sommer 2017: Griechenland, Spanien und Bulgarien sowie Italien und Kroatien. Ausbau des 24h Versprechens und der Flexoption sowie Cook&Book für noch mehr Individualität.

Graz, 20. März 2017 — Die Hauptbuchungsphase für den Sommer ist in vollem Gange. Bei den Thomas Cook-Veranstaltern zeichnen sich für die Sommersaison 2017 bereits erste Trends ab: Im Bereich Kurz- und Mittelstrecke übernimmt Griechenland die Spitze als beliebteste Sommerdestination, ganz knapp gefolgt von den Balearen, den Autoreise-Klassikern Italien und Kroatien sowie Bulgarien. Auch die Nachfrage nach Fernreisen entwickelt sich weiterhin sehr positiv. Bei denSommer-Fernzielen liegen die USA derzeit vor der Dominikanischen Republik, Kuba und Mexiko.

Am Flughafen Graz stellt man sich schon seit Wochen auf den Sommer ein – tritt doch am kommenden Sonntag auch der Sommerflugplan in Kraft. Mit dabei sind Flüge in alle Himmelsrichtungen zu über 50 Destinationen. Neu im Bereich der Linie sind die Flüge nach Birmingham und Amsterdam, im Bereich der Ferienflugketten die Flüge auf die Kykladeninsel Paros sowie nach Marsa Alam am Roten Meer und die Sonderflüge nach Reykjavik und Menorca. „Wir freuen uns sehr, dass wir nach dem teilweise schwierigen 2016 doch wieder so ein reichhaltiges Programm anbieten können“, erklärt Mag. Gerhard Widmann, Geschäftsführer des Flughafen Graz. „Möglich machen das unsere langjährigen Partner, wie z. B. Thomas Cook /Neckermann, die stets „am Ball bleiben“ und immer wieder versuchen, für unsere gemeinsamen Fluggäste das Beste anzubieten.“

Das Flugangebot ab Graz bedient auch dieses Jahr wieder die beliebtesten Ziele der Österreicherinnen und Österreicher. „Wir freuen uns, dass wir trotz der turbulenten vergangenen Wochen am österreichischen Flugmarkt, auch im kommenden Sommer wieder ein umfangreiches und vielfältiges Flugangebot im Programm haben“, so Ioannis Afukatudis, Vorstand Thomas Cook Austria.

Nachdem im letzten Jahr Mallorca unangefochten die Liste der beliebtesten Reiseziele angeführt hat, muss es dieses Jahr Griechenland den Platz an der Spitze überlassen. „Griechenland hat für alle Zielgruppen etwas zu bieten, vom entspannten Urlaub zu zweit bis zum erlebnisreichen Familienurlaub. Griechenland ist deshalb für den Sommer eine der wichtigsten Destinationen“, sagt Ioannis Afukatudis. In Griechenland bietet Thomas Cook neben der bestehenden breiten Auswahl im kommenden Sommer 34 neue Hotels auf acht Inseln und dem griechischen Festland an, darunter ab Juli ein neues Casa Cook auf Kos. Und auch dieses Jahr gibt es eine Neuauflage des beliebten Katalogs „Griechenlands Vielfalt“ zu 14 kleineren, griechischen Destinationen wie beispielsweise Thassos, Karpathos, Samos oder Lesbos.

„Im Ländervergleich ist Spanien in Summe bei unseren Gästen für den kommenden Sommer weiterhin das beliebteste Urlaubsziel“, so Ioannis Afukatudis. „Vor allem Mallorca gehört wieder zu den Top-Reisezielen.“ Obwohl die Balearen bereits sehr gut gebucht sind, gibt es noch attraktive Angebote, auch während der Ferientermine. Auch die Kanaren und das spanische Festland verzeichnen sehr positive Buchungseingänge.

Neben den Flugreisedestinationen entwickeln sich auch die klassischen Autoreisedestinationen sehr erfreulich. „Italien wird auch dieses Jahr wieder sehr gut gebucht und ist weiterhin eine beliebte Autoreisedestination. Doch auch Flugreisen nach Italien werden bei unseren Gästen immer mehr nachgefragt“, sagt Ioannis Afukatudis. „Vor allem auf Sizilien lassen sich Strand- und Kultururlaub hervorragend verbinden, beispielsweise in unserem neuen Hotel Sentido Acacia Marina im Süden der Insel.“ Ein zusätzlicher Donnerstag-Flug von Wien nach Catania mit Austrian ergänzt das Programm der mehrmals die Woche angeflogenen, süditalienischen Insel. Neben Italien ist Kroatien auch in diesem Sommer wieder der Top-Autoreisedestinationen mit sehr erfreulicher Buchungsentwicklung.

Bulgarien boomt regelrecht im Sommer 17 und ist vor allem für budgetorientierte Familien ein attraktives Reiseziel. Neckermann Reisen bietet 17 Hotels exklusiv an, darunter zwei neue Häuser der Thomas Cook-eigenen Hotelmarke Sentido. Erfreulich ist derzeit auch die Entwicklung der Türkei. „Nach dem schwierigen Start stellen wir zurzeit bei der Türkei für den Sommer wieder eine steigende Nachfrage fest. Wir hoffen, dass sich diese Entwicklung fortsetzt“, sagt Ioannis Afukatudis.

Weiterhin steht die Kundenorientierung an erster Stelle für die Neckermann und Thomas Cook Produkte. So werden 2 besonders beliebte Produkte der letzten Saison im kommenden Sommer weiter ausgebaut: das 24h Zufriedenheitsversprechen wird auf weitere Hotels ausgerollt und auch die Flexoption, die es ermöglicht kurzfristig ohne Angabe von Gründen seine Reisepläne zu ändern, wird verstärkt angeboten. Dem Trend zu Individualisierung des Urlauberlebnisses trägt Thomas Cook ebenfalls Rechnung. „Mit unserer neuen Buchungsplattform Cook&Book ist es künftig noch einfacher individuelle Kundenwünsche mit Zusatzleistungen zu bedienen“, freut sich Ioannis Afukatudis über die Entwicklung.

Ausschlaggebend für die Urlaubsentscheidung sind auch die zielgruppenspezifischen Erwartungen der Kunden. „Mit unseren Hotelkonzepten und der damit einhergehenden Produktdifferenzierung können wir auf verschiedene Wünsche eingehen und so sicherstellen, dass unsere Gäste den für sich passenden Urlaub finden“, sagt Ioannis Afukatudis. Für Familien z.B. bietet das Angebot von Neckermann Reisen gerade die eigenen Hotelmarken Sunwing und SunConnect. Diese Hotels werden mit einem umfangreichen Kinderbetreuungsprogramm und großzügigen Familienzimmern und -Apartments ganz besonders den Bedürfnissen von Familien gerecht.

Thomas Cook Signature wiederum bietet mit hochwertigen Hotels und integrierten Mehrwertleistungen wie inkludierten Sitzplatzreservierungen bei An- und Abreise und der Flex-Option viel Komfort. „Weil wir als Veranstalter halten möchten, was wir versprechen, werden im Sommer 80 Prozent unserer Gäste auf der Nah- und Mittelstrecke ihren Urlaub in einem Hotel mit dem 24-Stunden-Zufriedenheitsversprechenverbringen“, ergänzt Afukatudis.

 

Rückfragehinweis
Medien
Unternehmen
Petra WittmannMartina Frühbeiss
Primus Communications GmbH      Thomas Cook Austria AG
T. +43 (1) 522 26 34T. +43 (1) 50202.516
E. p.wittmann@remove-this.primcom.comM. presse@remove-this.thomascookag.at 
W. www.primcom.comW. www.thomascook.info