16.09.2010 11:16
Uwe Schmidt, Paul Blaguss, Otmar Lenz, Gerhard Widmann vor einem Blaguss-Plakat

v.l.n.r.: Verkaufsdir. Uwe Schmidt, GF Mag. Paul Blaguss, GF Ing. Otmar Lenz, GF Mag. Gerhard Widmann

BLAGUSS hebt ab – gemeinsam mit dem Flughafen Graz!

Der Reiseveranstalter baut in Zusammenarbeit mit NIKI sein Charterprogramm 2011 aus.

Feldkirchen, am 16.09.2010: Mit neuen Nischendestinationen, die schon lange auf den Wunschlisten der SteirerInnen gestanden sind, baut Blaguss im kommenden Sommer sein Programm aus. Durch die Direktflüge nach Faro ist endlich auch die Algarve direkt ab Graz erreichbar. Mit Edinburg rückt Schottland näher an Graz heran.

Ganz nebenbei wird Madeira 2011 von Mai bis September durchgehend angeboten und auch Shannon/Irland wird wieder auf dem Flugplan stehen. Für alle Flugziele bietet Blaguss natürlich auch seine flexiblen und vielseitigen „Bereisemöglichkeiten“ an, die keine Wünsche offen lassen.
„Für uns als Nischenveranstalter ist es gerade in der Steiermark wichtig unser Produkt mit dem Flughafen Graz weiter zu entwickeln, um hier die Bedürfnisse und Wünsche unserer Kunden optimal darzustellen“, erklärt Mag. Paul Blaguss, GF / Gesellschafter Blaguss Touristik GmbH. „Ich bedanke mich herzlich für die Unterstützung beim Flughafen Graz, bei der Fly Niki, den Reisebüros und bei allen Kunden, die mit uns verreisen“.

Kongenialer Partner des Reiseveranstalters ist die Fluglinie NIKI, mit der es schon länger eine perfekte Zusammenarbeitet gibt.
Ing. Otmar Lenz, GF NIKI: "Wir haben unser touristisches Geschäft in Graz über die letzten Jahre Schritt für Schritt ausgebaut. Gemeinsam mit dem Partner Blaguss werden auch interessante, spannende "Nischenziele" wie Schottland oder Irland ex Graz entwickelt. Aus einem relativ kleinen Markt wie Graz Destinationen jenseits der Massenziele aufzubauen ist zweifelsohne ein großer Verdienst von Blaguss".

Dass innovative Nischenziele am steirischen Markt durchaus große Chancen haben, zeigt das Flugziel Shannon. Obwohl es in diesem Sommer erstmals ab Graz angeboten wurde, hat die gute Buchungslage keinen Zweifel an der Weiterführung dieser Charterdestination zugelassen.
Verkaufsdirektor Uwe Schmidt erklärt: „Wir möchten uns erst mal bedanken, dass die SteirerInnen unsere Zielgebiete so gerne bereisen, dass wir weiter unsere Destinationen und Angebote ausbauen können“

Und Produktmanager Mag. Abidin Ertugrul informiert:„Der Markt braucht gerade in der Steiermark Innovation und lässt einen gesunden wirtschaftlichen Ausbau bei den Zielgebieten zu!“
Auch der Flughafen Graz sieht den Destinationsausbau von Blaguss als neue Chance, sind doch Faro und Schottland völlig neue Ziele, die vielleicht auch den einen oder anderen „neuen“ Fluggast anlocken.

Mag. Gerhard Widmann, GF des Flughafen Graz: „Wir versuchen jeden Sommer gemeinsam mit unseren Reiseveranstaltern neue Ziele ab Graz anzubieten und das ist für einen Regionalflughafen nicht immer einfach. Die hervorragende Zusammenarbeit mit Blaguss gibt mir die Sicherheit, dass das neue Flugprogramm auf eine großartige Resonanz stoßen wird!“