18.11.2010 11:01
Wolfgang Rossband und Gerhard Widmann vor der Travel Service Lounge

© Flughafen Graz: Wolfgang Rossband, Geschäftsführer airport media international und Mag. Gerhard Widmann, Geschäftsführer Flughafen Graz bei der Eröffnung der Travelservice Lounge

airport media international eröffnet ICN-Travelservice Lounge am Flughafen Graz!

Die neue Lounge ermöglicht Interessierten eine umfassende und praktische Information über die Steiermark – und das in kürzester Zeit.

Feldkirchen, am 18.11.2010: In der heute am Flughafen Graz eröffneten Travelservice Lounge kommuniziert der Gast über elektronische Terminals direkt mit dem von ihm ausgewählten Übernachtungsbetrieb in der Region, informiert sich ausführlich über freie Bettenkapazitäten und bucht seinen Aufenthalt.

Des Weiteren findet man hier Informationen über gastronomische Empfehlungen, kulturelle Angebote und Touristische Ziele der Region Graz / Steiermark.
Die touristische Dienstleistungsqualität am Flughafen Graz wird mit diesem Service merkbar verbessert!

„Schnelle und aktuelle Informationen werden – ob in der Freizeit oder im Beruf – immer wichtiger“, erklärt Wolfgang Rossband, Geschäftsführer airport media international. „Wir bieten dem ankommenden Gast komprimiert die wichtigsten Informationen über die Steiermark – den zum Suchen ist die Zeit einfach zu schade!“

Großer Nutzen auch für abfliegende Passagiere
Aber nicht nur der ankommende Gast profitiert von der neuen Lounge. Auch abfliegende Passagiere können schon von der Travelservice Lounge aus eine Dienstleistung an ihrem Zielflughafen in Deutschland, der Schweiz oder in Österreich reservieren und sich über die Zielstadt und deren Region informieren.

Zukunftsmusik
Bisher gibt es Travelservice Loungen in Österreich, Deutschland und der Schweiz. Die Einbindung aller europäischen Flughäfen in das ICN ist das große Ziel von airport media international.
„Mit der Vernetzung aller europäischen Flughäfen bzw. deren Umland, könnten wir alle Fluggäste, die innerhalb Europas fliegen, optimal mit den wichtigsten Informationen des Zielgebietes versorgen“, informiert Rossband weiter. „Diese optimale Information ist unsere große Vision für die kommenden Jahre!“