Porträfoto Gernot Haas.

Foto: Suzy Stöckl.

Gernot Haas

Schauspieler & Kabarettist

Gernot Haas (geboren am 29. April 1978 in Graz) ist ein österreichischer Schauspieler, Kabarettist, Moderator und Dialektkünstler.

Haas studierte Rechtswissenschaften an der Karl-Franzens-Universität Graz. Parallel zu seiner Schulbildung am Akademischen Gymnasium in Graz und dem anschließenden Jura-Studium war er ab dem 14. Lebensjahr als PR- und Künstlermanager für Sandra Pires, Christina Stürmer, Hanson, Julian Rachlin, Markus Schirmer, Gaede Trio und Starmania selbstständig tätig.

Seit 1999 hatte er Theater-Engagements, beginnend am Theater am Ortweinplatz in Graz. Gernot Haas wurde dort von der österreichischen Kammerschauspielerin Elfriede Ott entdeckt und absolvierte bei ihr am Konservatorium Wien von 2001 bis 2004 eine Schauspielausbildung. Es folgten Auftritte als Schauspieler im Theater am Ortweinplatz, im Grazer Schauspielhaus, am Theater in der Josefstadt, im Stadt-Theater Walfischgasse in Wien und bei den Nestroy-Festspielen in Maria Enzersdorf.

Haas gab Moderationen und Lesungen sowie Stimmimitationen von Arnold Schwarzenegger, Udo Jürgens oder Marcel Reich-Ranicki für Antenne Steiermark, Radio rs2 Berlin oder Radio kiss fm Los Angeles. Er trat als Kabarettist mit der österreichischen Kabarettistin Irene S. und in Kurzfilmen auf. Gemeinsame Auftritte hatte er unter anderem mit Elfriede Ott, Gerhard Bronner, Senta Berger und Friedrich von Thun.

Im Jahr 2005 erfolgte die Gründung der privaten österreichischen Schauspielschule Schauspielakademie Elfriede Ott gemeinsam mit Elfriede Ott. Gernot Haas ist organisatorischer Leiter des Studios und unterrichtet Dialekte/Improvisation.

Im Jahr 2009 präsentierte Haas sein erstes Solo-Kabarettprogramm Esoderrisch. Haas verkörperte dabei 23 Rollen. „Esoderrisch“ wurde ein Überraschungserfolg und wurde seit der Premiere bereits mehr als 80 mal mit großem Erfolg in Österreich, Deutschland und Italien gespielt. Die Presse bezeichnet das Programm als „das herausragendste Kabarettprogramm seit vielen Jahren“ (Grazetta) oder „Kabarett der Spitzenklasse“ (Die Presse).

Entnommen aus www.wikipedia.org


Web-Präsenz:
www.gernothaas.com