Porträtfoto Arnold vor Flieger.

Foto: Christian Jauschowetz.

Arnold Schwarzenegger

Hollywoodstar, Bodybuilder-Legende & Ex-Gouverneur von Kalifornien

Die Anfänge der „steirischen Eiche“

Arnold Schwarzenegger wurde am 30. Juli 1947 in Graz geboren und wuchs in der Gemeinde Thal bei Graz auf. Er lebt in Amerika, hat 5 Kinder und lebt seit Mai 2011 in Trennung von seiner Frau Maria Shriver, Nichte des verstorbenen US-Präsidenten John F. Kennedy, und Tochter von Eunice Kennedy (Gründerin der Special Olympics) und Sargent Shriver (ehem. Botschafter der USA in Frankreich).

Arnold erlebte die typisch strenge und autoritäre Erziehung der österreichischen Nachkriegszeit. Mit 14 Jahren begann er mit dem Gewichtheben. Sehr bald beeinflussten ihn aber auch Grazer Bodybuilder, die am nahe gelegenen Thalersee trainierten. Durch konsequentes und ehrgeiziges Training schuf er sich bald einen Namen in dieser Sportart.

Bereits mit 19 Jahren verließ er Thal und ging nach München, um seine Bodybuilder-Karriere auszubauen. Mit 21 Jahren übersiedelte er nach Amerika. Er ist bis heute der erfolgreichste Bodybuilder aller Zeiten, fünfmaliger Mister Universum und siebenmaliger Mister Olympia.

Der Durchbruch des „Terminator“

In Amerika begann der junge Arnold, neben seiner Karriere als Bodybuilder, seine beeindruckende Laufbahn als Schauspieler. Der absolute Durchbruch gelang ihm mit dem Film „Terminator“. Arnold Schwarzenegger wurde zum Weltstar und kassierte am Höhepunkt seiner Karriere die höchsten Hollywood-Gagen.

Unvergesslich und weltbekannt wurden seine Sprüche  „I’ll be back!“ und „Hasta la vista, baby!“

Nach den sieben Jahren als Gouverneur von Kalifornien, dreht Arnold heute wieder erfolgreich Filme, wie zum Beispiel „The Expendables 2“ oder „The Last Stand“. Fortsetzungen von „Conan“, „Terminator“ oder auch „Zwillinge“ sind in Planung.

Geschäftsmann, Politiker und Kämpfer für die Umwelt

Der studierte Betriebswirt hatte neben dem Sport- & Filmbusiness aber auch als Geschäftsmann ein goldenes Händchen. Er hat unter anderem mit Realitäten viele Millionen verdient. 1991 startete er gemeinsam mit seinen Schauspielkollegen Sylvester Stallone, Bruce Willis und Demi Moore die Restaurant-Kette "Planet Hollywood". Sein Restaurant in Los Angeles „Schatzi on Main“ war lange Zeit ein gastronomischer Hot-Spot.

2003 folgte der Schritt in die Politik. Arnold Schwarzenegger wurde mit mehr als 48% aller Stimmen zum Gouverneur von Kalifornien gewählt. Er setzte sehr viele Reformen durch und wurde 2007 wiedergewählt.

Vor allem sein soziales Engagement und die Bewältigung brennender Umweltprobleme bleiben als seine großen Leistungen zurück. Auch nach dem Ende seiner Zeit als Gouverneur setzt sich Arnold weltweit für eine bessere  Umwelt ein.

Ein Museum für Arnie

Arnold Schwarzenegger hat viel erreicht und seine Träume auf imposante Art und Weise verwirklicht. Darum widmet sich seinem imposanten Leben ein ganzes Museum in seiner Heimatgemeinde Thal bei Graz. Das Museum befindet sich in Arnold’s Heimathaus in Thal 145, birgt zahlreiche ‚Schätze‘ aus seinem Privatbesitz und dokumentiert auf spannende und informative Art die einzigartige Karriere des weltweit wohl bekanntesten Steirers.

Am 30. Juli 2011, zum Geburtstag von Arnold Schwarzenegger, wurde das ehemalige Privathaus seiner Bestimmung als Museum übergeben. Am 7. Oktober wurde mit der Enthüllung einer überlebensgroßen Bronzestatue durch Arnold das Haus dann offiziell eröffnet.

Seitdem hat sich das Museum stets den Entwicklungen in Arnolds Leben angepasst, es kamen weitere Bereiche, wie seine Militärzeit oder neue Filmrequisiten hinzu. Und die Geschichte geht weiter....

http://www.arnieslife.com/

(Biografie basiert auf Angaben aus genannter Webseite)