19.07.2017 09:50
Gruppenfoto von der Verleihung an Flughafen Graz.

Foto: Stadt Graz / Foto Fischer. ÖKOPROFIT-Verleihung: (v.l.) Stefan Haberler, Gerhard Widmann, Alexandra Eller, Karmen Dominko, Georg Schlagbauer, Tina Wirnsberger, Werner Prutsch.

19. ÖKOPROFIT-Auszeichnung

Der Flughafen Graz bekam erneut die begehrte ÖKOPROFIT-Auszeichnung für sein Umweltprogramm verliehen.

Bereits zum 19. Mal durfte sich der Flughafen Graz über die Anerkennung für seine Bemühungen im Umwelt-Bereich freuen. ÖKOPROFIT ist eine Auszeichnung der Stadt Graz für Unternehmen, die sich weit über alle gesetzlichen Verpflichtungen hinaus für Umwelt und Innovation engagieren.


Umwelt-Auftrag verankert in Unternehmensphilosophie

Der respektvolle Umgang mit Mensch und Umwelt ist von großer Bedeutung und fest verankert in der Corporate Social Responsibility (CSR)- Philosophie des Flughafen Graz.

Jahr für Jahr werden zahlreiche Maßnahmen gesetzt, um dem Umwelt-Auftrag gerecht zu werden und somit die Kriterien für das ÖKOPROFIT-Gütesiegel erfüllt.


Maßnahmen bei Licht und E-Mobility

Wie schon in den vergangenen Jahren, haben 2016 Projekte rund um das Thema Licht eine große Rolle gespielt. Zum Beispiel wurde die Beleuchtung der Werbeplanen auf dem Tower sowie verschiedener Bereiche im Terminal auf stromsparende LEDs umgestellt.

Weit auffälliger ist wohl der Serviceausbau, der im Bereich der E-Mobility durchgeführt wurde. Fünf E-Tankstellen mit insgesamt neun Ladepunkten für alle gängigen Anschlüsse wurden auf verschiedenen Parkflächen errichtet und werden gerne genutzt.


Umwelt & Nachhaltigkeit


Gruppenfoto VerleihungFoto: Stadt Graz / Foto Fischer. Gruppenfoto ÖKOPROFIT-Verleihung.